Erst im Jahre 2004 erbaut, zählt die Maček nicht nur zu den komfortabelsten Schiffen der blauen Flotte, sondern sie ist auch eine gelungene Symbiose aus Stahl und Holz. Denn obwohl der Rumpf aus Stahl ist, sind die Aufbauten fast vollständig aus Holz, womit Flair und Gemütlichkeit eines traditionellen Holzschiffes erhalten wurden.

Dreizehn Jahre lang war die Maček wohlbehütet in den Händen von Kapitän Teo Vuković aus Krilo Jesenice. Im Sommer 2016 hat sich Teo entschlossen, das Schiff zu verkaufen – und zwar an niemand geringeren als Kapitän Kristijan Gulić von der Poseidon. Es war nicht nur wichtig, dass die Maček Mitglied der Flotte bleibt, sondern auch in die richtigen Hände gelangt. Und wer könnte dafür besser geeignet sein als Kristijan, der mit der Poseidon bewiesen hat, wie man ein Schiff liebevoll pflegt.

Der neue Heimathafen der Maček wird somit Supetarska Draga auf der Insel Rab sein, und sie wird ab Rijeka auf unseren Routen durch die Nord-Adria fahren.

Allgemeine Daten: Länge 35 m, Baujahr 2004. 33 Betten in 16 Kabinen mit Dusche/WC und individuell regulierbarer Klimaanlage.

Sonstiges: Sonnendeck (200 m 2 ) mit 15 Liegestühlen, Tische mit Bänken an Deck, Badeplattform mit Duschen am Heck, Salon mit Klimaanlage für 34 Personen.